Kopfzeile

Snowman's Land

| im Handel seit 04.03.2011

Famoses Kinodebüt von Tomasz Thomson, lakonisch erzählt und visuell überraschend.

Zum Film

Der glücklose Auftragskiller WALTER hat einen Job so richtig vermasselt und soll für den ehemaligen Unterweltboss BERGER einen Job erledigen. Dieser lebt seit Jahren abgeschieden in den Bergen weit im Osten, und hat dort Ärger mit den Einheimischen.

Zusammen mit seinem labilen Berufskollegen MICKY soll Walter in Bergers Abwesenheit auf dessen Villa und seine junge Ehefrau SIBYLLE aufpassen. Was zunächst mehr nach bezahltem Urlaub in verschneiter Bergkulisse als nach Arbeit aussieht, wird schlagartig kompliziert, als Sibylle durch ein dummes Missgeschick ums Leben kommt. Um nicht für das plötzliche Ableben der Gattin verantwortlich gemacht zu werden, lassen Walter und Micky die Leiche verschwinden und legen eine falsche Fährte. Doch damit gehen die Probleme erst richtig los...

Die Reise eines müden Auftragskillers in die Berge zu einem Job, bei dem er eine ruhige Kugel zu schieben hofft, dann aber alles völlig aus dem Ruder gerät – das ist der Beginn einer skurrilen Story, die rau und politisch unkorrekt daherkommt, mit Wendungen und absurden Situationen überrascht, um dann wieder ihren melancholischen Charakter zu offenbaren und in einem nahezu psychedelischen Finale zu gipfeln.

Regisseur Tomasz Thomson ist mit dieser Killerkomödie eine wirkliche Überraschung gelungen. SNOWMAN'S LAND besticht durch schwarzen Humor und eine erfrischend lakonische Erzählweise. Selten hat man in Deutschland ein derart untypisches Kinodebüt gesehen, das sowohl visuell, als auch inhaltlich neue und faszinierende Wege einschlägt.

 

Cast & Credits

mit Jürgen Rißmann, Thomas Wodianka, Reiner Schöne, Walera Kanischtscheff, Eva Katrin Hermann, Detlef Bothe

Regie/Buch/Schnitt Tomasz Thomson

Kamera Ralf Mendle

Musik Luke Lalonde

Ton Matthias Haeb

Ausstattung Thorsten Sabel

Kostüm Monika Gebauer

Produzent Boris Michalski

Produktionsleitung Darko Lovrinic

Redaktion Stefanie Groß, SWR Georg Steinert, ARTE

Technische Daten

Deutschland 2009

Länge: 98 Minuten;

Format: 35 mm, Cinemascope 1:2,35

Pressestimmen

Wer das Kino Quentin Tarantinos und der Coen-Brüder mag, wird an SNOWMAN'S LAND seine helle Freude haben. DIE WELT

Regisseur Tomasz Thomson vereint schwarzen Humor mit skurrilen Gangsterszenen; alles fügt sich zu einer sehenswerten Groteske  dpa

Urkomisch. B.Z.

Einen Guy-Ritchie-Gangsterfilm im kältestarren Aki-Kaurismäki-Terrain hat Thomasz Thomson bei seinem Kinodebüt entworfen. Tiefschwarzer Humor und lässige Lakonie sind Trumpf im ausgefallenen wie stimmigen und skurrilen Werk, das ziemlich untypisch für eine bundesdeutsche Produktion ist.  kino.de

Downloads

Ein Download

Und noch ein Download

Extramaterial

Making of (Outtakes, Deleted scenes, Aufnahmen vom Dreh, Postproduction, Score-Aufnahmen in Toronto u.v.m.)

2 Trailer

Interviews

Audiokommentar

Kaufen/ Online ansehen

Kaufen

Online ansehen

Zurück