Zum Film

Man hat Kinderbuch-Klassiker wie Tom Sawyer oder Pinocchio gern „Romane der Kindheit“ genannt. Sie erzählen von den Anstrengungen, einen wilden, ungehobelten Bengel in ein Mitglied der zivilisierten Gesellschaft zu verwandeln. Und von der Lust der Helden, sich diesem Prozess zu entziehen, sehr zur Freude ihrer Zuschauer und Leser.

Wir verlegen die berühmte Geschichte von Tom Sawyer und Huckleberry Finn in die unmittelbare deutsche Nachkriegszeit (Mai 1948).

Die Atmosphäre aus Hoffnung und Not, aus Überlebenskampf und Kriminalität, die sich im aufregenden Schwarzmarkthandel zeigt, hält für die oft alleingelassene Jugend ungeheure Freiräume bereit, aber auch gefährliche Abgründe, die es mit frecher Abenteuerlust und Chuzpe, mit Glück und Freundschaft, sowie kindlichem Heldenmut zu meistern gilt. 

Inhalt

THOMAS SOJER lebt nach dem Tod seiner Eltern bei seiner Tante, die ihn und ihren eigenen Sohn mit Näharbeiten über die Runden bringen muss. Beim Versuch, sich eine Steinschleuder zu basteln, macht Tom die lebenswichtige Nähmaschine kaputt. Während eines nächtlichen Abenteuerausfluges auf den Friedhof beobachtet Tom zusammen mit seinem Freund HACKE einen Schwarzmarkt-Deal mit Zigarettenstangen, bei dem der stadtbekannte Gauner und Schwarzhändler AMI-JOE seine Finger im Spiel hat. Tom und Hacke werden dabei Zeugen, wie Joe im Streit einen Mann umbringt. Aus Furcht vor Joes Rache machen sie den gemeinsamen Schwur, daß sie über den beobachteten Mord schweigen werden. Das stürzt vor allem Tom in ziemliche Gewissensnot, zumal dem unschuldigen Altpapierhändler und Saufbold MUFFLER die Tat angehängt wird.

Was Tom aber ebenso bedrückt, ist die große Not, die er durch das Beschädigen der Nähmaschine zu Hause verursacht hat. Denn ein Ersatzteil zu bekommen ist in der Nachkriegszeit aussichtslos – und eine neue Nähmaschine ist unbezahlbar. Doch Tom hat da eine Idee: Wenn er Joe die wertvollen Zigarettenstangen abluchsen könnte, dann hätte er das Geld für eine neue Nähmaschine …

Gemeinsam mit seinem Freund Hacke geht Tom auf die lebensgefährliche Jagd nach dem „Schatz“. Mit von der Partie ist BIGGI, die Tochter des neuen Richters in der Stadt, die in Tom heimlich verliebt ist. Wird es den drei Kindern gelingen, den gefährlichen Joe zu übertölpeln und die wertvollen Zigarettenstangen zu finden?

Cast & Credits

Darsteller: Fritz Karl, Franz Buchrieser, Franziska Weisz, Benedikt Weber, Xaver-Maria Brenner, Julia Forstner

Regie: Norbert Lechner

Buch: Rudolf Herfurtner

Kamera: Namche Okon

Produzenten: Norbert Lechner, Markus Schwabenitzky, Peter Rommel

Produktion: KEVIN LEE Filmgesellschaft mbH München STAR*Film GmbH, Österreich Rommel Film, Berlin

Technische Daten

Deutschland/ Österreich 2012

90 Minuten

Downloads

Presseheft

Zurück